Dienstag, 19. Januar 2010

Der Geocaching-Flohmarkt und der Beginn der Coin-Sammelei

Am letzten Samstag fand in Essen-Stadtwald der 1. Geochacher-Flohmarkt statt (GC1YJ7B).
Ohne konkrete Kaufabsichten trieb uns hauptsächlich die Neugier dort hin.Vorher unternahmen wir aber vor Ort erst einmal eine kleine und erfolgreiche Tradirunde mit dem Team Jangoblau und konnten dann im Lokal sogar noch einen gemeinsamen Tisch ergattern. Dieses Glück hatten im Laufe des Abends nicht alle, da es aufgrund der ungefähr 100 Besucher teilweise recht voll war, auch wenn nicht alle gleichzeitig anwesend waren.
"Cachezone.eu" war mit dem Bauchladen angereist und hatte von Coins über Bücher und Cachebehälter bis hin zu Logbüchern ein recht breit gefächertes Sortiment, das durch private Anbieter wie z. B. Organisator Iod 133 hauptsächlich mit Coins und einigen Cachebehältern ergänzt wurde.



Während überall fleißig gekauft und discovered wurde und ich noch ein "bloß nicht mit Coin-Sammeln anfangen; das wird teuer..." vor mich hin sinnierte hatte KrisS, der weibliche Part des team.laufloewe.de, außergewöhnliche Coins entdeckt, die sich auch dekorativ um den Hals hängen lassen.
Wenige Minuten später hatte sie dann zwei schöne Exemplare (Raith Gras und VikingTwareg's Southern Cross of Tahoua) erstanden und wir kamen so schneller zu unseren ersten eigenen Trackable Items als wir gedacht haben, nachdem wir zuvor auf dem Flohmarkt schon unseren ersten Travelbug übernommen hatten.




Auf die Reise werden die Coins aber nur am Hals der Ownerin gehen, wo sie bei Events discovert werden können. Aber nur gucken - nicht anfassen! ;-)
Mir gefielen die antikgoldenen Stücke auch. Und als wir am Folgetag im Online-Sortiment eines Geocoinshops blätterten sprang der Funke des Sammelns auch auf mich über. Am meisten sagen mir die "altertümlichen" Coins in Antik-Optik zu; gerne mit besonderen Funktionen.
Nun ja - was soll ich sagen? Ich hab dann gleich richtig zugeschlagen und freue mich jetzt auf das Päckchen... ;-)

Kommentare:

  1. Tja, so fängt es an, das mit dem Coinsammeln... Sie sind ja alle so schön, cool, ungewöhnlich, lustig, schööööööön...

    Gruß, Elli

    AntwortenLöschen
  2. Es hat wieder jemand erwischt :-). Es gibt auch wirklich viele schöne Coins und auch ihr werden sehr schnell merken das die Sammlung anwächst.

    AntwortenLöschen
  3. Elli, Spike,

    um das Ganze in Grenzen zu halten werde ich mich zum Sammeln wohl grundsätzlich auf die "antiken" Münzen beschränken.
    Wobei ich natürlich nicht ausschließen will, dass die eine oder andere ganz besondere "nicht-antike" auch noch in meine Sammlung wandert. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Eventcoins werden bestimmt auch bald dazukommen ;-).
    Was mich persönlich gar nicht reizt sind irgendwelche Listen mit Trackingnummern zu sammeln und hunderte von Coins zu discovern, ohne diese vorher mal in der Hand gehalten zu haben.

    Grüße aus der Nachbarstadt
    Susanne von den Ottifanten

    AntwortenLöschen
  5. Susanne, ich discover (noch) ganz gerne, aber auch nur Coins und TB's, die ich selbst gesehen habe. Bei allem anderen sähe ich auch keinen Sinn drin.

    Gruß zurück...

    AntwortenLöschen