Dienstag, 7. Februar 2012

Geocatching [Geokätsching]

Geocatching (von griechisch geo „Erde“ und dt./engl. "Catchen"; gesprochen [Geokätsching]) ist eine immer populärer werdende Schaukampf-Sportart ähnlich dem Schlammcatchen, das zumeist von Frauen ausgeübt wird.
Geocatchen findet jedoch stets in der freien Natur statt und kann auch gemischtgeschlechtlich ausgeübt werden.
Während beim meist erotischen Schlammcatchen von Beginn an nur wenig Kleidungsstücke getragen werden, die sich im Verlauf des Kampfes meist noch reduzieren, wird Geocatchen meistens in kompletter Outdoor-Bekleidung und Wanderschuhen betrieben.
Je nach vorheriger Absprache gewinnt entweder der schmutzigste oder sauberste Kämpfer.

Aufgrund der ähnlichen Schreibweise und Phonetik wird Geocatching oft von Pressevertretern und anderen meist Unkundigen mit Geocaching - einer Art elektronischer Schnitzeljagd - verwechselt. Dies sind jedoch zwei völlig unterschiedliche Spiel- bzw. Sportarten, auch wenn Geocacher beim Betreiben ihres Spiels anschließend gelegentlich wie Geocatcher aussehen.
Weitere Verwechslungsmöglichkeiten bestehen mit dem Geocashing.


Trainingskampf bei einem Geocatcher-Event



Dieser nicht ganz ernst gemeinte Artikel darf gerne verlinkt werden wenn mal wieder irgendwo Geocaching gemeint aber Geocatching geschrieben worden ist ;-)


[Foto: Creative Commons-Lizenz, Ghristian Hops/ www.freakcommander.de. Bild bearbeitet.]

Kommentare:

  1. hoffe Du hast die bildrechte in den beiden witzigen beiträgen gezeigten fotos.

    siehe auch:
    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,813571,00.html

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich kenn auch Leute die immer vom Geocatchen reden... nun weiß ich endlich, was die meinen! Schöner Blog! Ab gerade eben in meinem Blogroll

    Viele Grüße vom Team JoergTh aus Limburg

    AntwortenLöschen
  3. Wie geil! Ich lach' mich weg...

    AntwortenLöschen